heiß geräucherte Forelle einfrieren?

Mehr
3 Jahre 9 Monate her #13605 von Uwe
Hallo Zusammen,
bisher habe ich gefangene Forellen immer gleich "verarbeitet". Entweder in der Pfanne gebraten, oder Blau, oder auch heiß geräuchert. Die Geräucherten wurden immer relativ rasch (nur ein paar Tage im Kühlschrank) verzehrt.
Frage: Habt Ihr schon mal heiß geräucherte Forellen eingefroren? Wenn ja: "wie" und wie bitte ist das Auftauprozedere? Ich könnte mir (nach Recherche im Web) vorstellen: heiß räuchern, auskühlen lassen, ggf. trocknen, vakuumiert einfrieren und zum Auftauen aus der Vakuumtüte raus und langsam im Kühlschrank auftauen. Kurz vor dem Verzehr nochmal im Backofen leicht (!) warm machen.
Wie bitte macht Ihr das?

Herzlichen Dank und Grüße
Uwe
Folgende Benutzer bedankten sich: burschiab

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 9 Monate her #13607 von Brumbär
Nun du kannst kalt und heißgeräuchert einfrieren am besten Vakoumiert und nicht länger als 3 Monate.
Wenn du die Heißgeräucherten fische normal kallt ist dann einfach auftauen und geniesen.
Trocken sollten alle geräucherten Fische lagern egal ob im Kühlschrank oder froster.
Ist meine Erfahrung aber gut gekühlt hält sich eine richtig geräucherte Forelle gut ne Woche im Kühlschrank offen Vakoumiert rund doppelt so lange. Friere daher nur ein wenn es nicht anderst geht.
Hast du auch schon mal Forelle Gebeizt? Hällt auch 4-6 Tage im Kühlschrank und verdammt gut. Auch hier Vakoumieren zum Verlängern und ggf Einfrieren.
MfG Brumbär
Folgende Benutzer bedankten sich: burschiab

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 9 Monate her #13609 von burschiab
Hallo Uwe
ich habe bisher auch noch nie geräucherten Fisch eingefroren. Aber bei allem, was ich bisher in dieser Richtung gelesen, bzw. gehört habe, schließe ich mich der Meinung von Brumbär an.
Zum Glück muß ich mir aber darüber kaum Gedanken machen, da sich meine Fänge meist sehr in Grenzen halten. :-)

Gruß Sigi


Und wenn du denkst es beißt nix mehr, kommt irgendwo ein Fischlein her :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 9 Monate her #13612 von Peter61
Wie Brumbär schreibt. Genauso ist es. Aber nach dem Auftauen zum verzehren, mache ich die Forelle in der Mikrowelle gut warm. Schmeckt mir besser als Kalt.

Angeln - die coolste Sache der Welt
Folgende Benutzer bedankten sich: burschiab

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 9 Monate her #13621 von Uwe
Hallo zusammen,

danke für Euer Feedback.

Grüße Uwe
Folgende Benutzer bedankten sich: burschiab

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 9 Monate her - 3 Jahre 9 Monate her #13632 von Steff-Peff
Hi Uwe,
wurde eigentlich schon alles geschrieben. Die geräucherte Forelle (oder prinzipiell Fisch) möglichst frisch nach dem Heissräuchern einfrieren, nach Möglichkeit vacuumiert.
Zum Auftauen lege ich den gefrorenen Fisch (im noch geschlossenen Beutel) am Vorabend in den Kühlschrank, dass er langsam und schonend auftaut.
Vor dem Verzehr aus dem Beutel nehmen und entweder im Ofen, oder der Microwelle, etwas aufwärmen.
Schmeckt fast wie frisch aus dem Ofen.
Bei vacuumierten Fischen würde ich die Haltbarkeit im Froster bei locker 9 Monaten (Ausnahme vllt. Aal) sehen. Ich friere meinen kalt geräucherten Lachs ebenfalls ein und wir hatten schon Stücke mit 12 Monaten, ohne dass wir Verschlechterungen bemerkt hätten.
Wichtig ist m.E. nur, schnell und sauber zu arbeiten.
Gruß
Stefan
Letzte Änderung: 3 Jahre 9 Monate her von Steff-Peff.
Folgende Benutzer bedankten sich: burschiab

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Peter61Dirk_FFMFokilaSimone
Ladezeit der Seite: 0.180 Sekunden
beamy-demonic